zur Startseite von grundbuch.de
100% Container Benefit Notarkosten

Notarkosten

Notarkosten

Wenn Sie eine Immobilie erwerben und durch eine Hypothek finanzieren möchten, verlangen die Banken die Vorlage des Grundpfandrechts. Dieses wird im Grundbuch notiert und kann nur durch einen Notar bestellt werden. Dadurch fallen also im Zusammenhang mit dem Grundbuch Notarkosten an. Welche das genau sind, erfahren Sie hier in unserer Übersicht.

grundbuch.de - ein Informationsportal von Dr. Klein

  • Mehr als 60 Jahre Erfahrung
  • Ehrliche und faire Beratung
  • Schnelle und sichere Online-Abwicklung
  • Kostenlos und unverbindlich

Dr. Klein

Notarkosten zum Grundbuch

Vorgang

Verweis
§ 34 GNotKG

Gebühr

Einseitige Erklärungen

21200

1,0 mind. 60 €

Verträge

21100

2,0 mind. 120 €

Vertragsangebot

21100

2,0 mind. 120 €

Vertragsannahme

21101

0,5

Vollmacht und Widerruf einer Vollmacht

21200

1,0

Anträge auf Eintragung im Grundbuch sowie Eintragsbewilligungen

14110

1,0

Anträge auf Löschung im Grundbuch sowie Löschungsbewilligungen

14140

0,5

Auflassung

21101

0,5

Beglaubigung von Unterschriften

25100

0,2 mind. 20 €, max. 130 €

Beglaubigung von Abschriften

25102

je Seite 1,00 €, mind. 10 €

 

Alle Notargebühren verstehen sich zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer!
* Die Gebühren richten sich nach dem Kaufpreis. Die Aufschlüsselung finden Sie hierzu in der Gebührenordnung.